Donnerstag, 6. März 2014

Es war sehr ruhig...


In meinen Gedanken habe ich wöchentlich gebloggt.
Real leider nicht eine Zeile zu "Papier" gebracht....

Dennoch ist viel passiert seit Dezember.
Ich habe eine recht harmonische Vorweihnachtzeit verbracht und wunderschöne Weihnachten gefeiert.
Einen Tag vor Silvester habe ich eine liebe Feundin in Braunschweig besucht, die ich schon seit September nicht mehr gesehen hatte. Der Tag ging viel zu schnell vorbei und wir haben uns fest vorgenommen in den Osterferien nicht nur einen "Mädels- Tag" sondern direkt mehrere Tage daraus zu machen. *yeah*



Silvester verlief sehr ruhig und um 00:00 Uhr wurde mit der "Schwiegerfamilie" und Nachbarn angestoßen.
Der Januar war dafür um so hektischer. Ein Stundenplan "from hell" mit Beginn um 8 Uhr und meistens bis 17:00 Uhr. Was sich erst einmal nicht so wild anhört. Wenn man aber bedenkt, das Klausuren dazu kommen, Fahrtzeit von knapp zwei Stunden täglich UND eine Facharbeit.... daaaaannn kann man sich vielleicht vorstellen, das kaum noch Zeit zum Essen bleibt. Geschlafen wird eh nicht mehr, weil der Kopf sich Tag & Nacht um die Facharbeit dreht und er dem Körper damit verbietet zu ruhen....

Nun aber ist es vollbracht!!!
Die Facharbeit ist fertig, muss nur noch einmal Korrektur gelesen werden und dann darf der Drucker seinen Dienst tun.


Ende Februar hat der beste Mann der Welt mir dann noch eine original Sacher Torte aus Wien mitgebracht 
und eine "nette, kleine" Grippe. Die mich doch tatsächlich sechs Tage ins Bett gezogen hat *grumpf*
Nun geht es mir wieder einigermaßen gut (die Nase schnupft noch etwas und der Kopf brummt) und ich gehe fest davon aus, dass ich überleben werde.
Ganz nach dem Konzept der Salutogenese habe ich mich dann auch wieder an die Nähmaschine gesetzt um etwas Gutes für mich zu tun und damit meinen Gesundungsprozess voran zu treiben.

Das Resultat ist ein eine "Elaine" mit 3/4 Ärmeln von pattydoo.
Ich hatte dieses Shirt schon einige male genäht (hier), allerdings immer aus sommerlichen Jersey Stoffen. Da ich diesmal einen tollen Strickstoff hatte, habe ich einfach Ärmel an das gute Teil genäht.
Ich liebe diesen Schnitt! Das Schnittmuster ist einfach perfekt und dadurch fällt das Shirt wunderbar "bauchwegschummelig" um weibliche Rundungen. Und mir gefällt er am besten mit Streifenmustern.
Aber schaut selbst:


Und nun ab damit zu RUMS Nr. 10 !

LIEBE GRÜßE
* TINA *




Über ein feedback von dir würde ich mich freuen.
bei Fragen, Anregungen und Kritik einfach 
eine Mail senden an: tinamiles.blogspot@web.de







Sämtliche Texte & Fotos Copyright © 2013 bei Tina Miles